Selbstzweifel auf dem Weg in die Bühnenwelt

Vermutlich sind sie das Normalste der Welt und gar kein Thema, das nur Künstler betrifft, die ihr Leben durch Auftritte vor Publikum bestreiten. Musiker, Kabarettisten oder Comedians lernen jedoch, dass Selbstzweifel in sehr viel stärkerem Maß zu ihrem (frei-) beruflichen Alltag gehören als für den klassischen Büroangestellten. Denn Künstler sind in ihren Entscheidungen auf sich alleine gestellt. Das Hinterfragen des eigenen Schaffens ist zu einem gewissen Grad hilfreich und fruchtbar. Ohne Selbstzweifel würden wir alle an maßloser Selbstüberschätzung leiden, gleichzeitig treibt uns der innere Prüfstand weiter, er beflügelt unsere Kreativität.

Wenn Deine Zweifel am eigenen Können und Deiner Zukunft jedoch viel größer sind als Dein Selbstvertrauen, behindern sie Dich auf Deinem Weg als Bühnenkünstler. Du denkst immer wieder, es gibt so viele andere, die besser sind als Du? Die haben alle viel bessere Kontakte? Du bist schlecht im Verhandeln, wenn es um Deine Gage geht? Bedenke: Die anderen kochen auch nur mit Wasser und sind vielleicht nur geübter darin Dampf zu produzieren. Es gibt bei fast allem, was wir tun, Menschen, die geschickter sind als wir. Das heißt aber nicht, dass wir es nicht können und andere uns und unsere Arbeit nicht wertschätzen.

In unserer SERIE ZU SELBSTZWEIFELN BEI KÜNSTLERN wollen wir Euch Denkanstöße und Tipps geben, wie Ihr Eure Selbstzweifel überwinden könnt. Lasst Sie nicht zu einem Hindernis für Eure Bühnenkarriere wachsen! Ihr werdet sie nie ganz unterdrücken, und das ist auch gut so. Aber mit ein paar Tipps geht es manchmal etwas leichter.

Künstler und Selbstzweifel, Teil 1:
Vergleiche Dich nicht mit anderen, sondern lerne von ihnen!

Du warst auf der Musikhochschule mit jemandem befreundet, der neulich einen internationalen Wettbewerb gewonnen hat? Das ist sehr schön für ihn, aber wahrscheinlich gar kein sinnvoller Maßstab für Dich. Wie viele Musiker gibt es, und wie viele internationale Wettbewerbe, die überhaupt jemand gewinnen kann? Es gab auch in Deinem Jahrgang auf der Schule das Super-Ass in Mathe und Physik, das alles mit links gemacht hat. Mit dem hast Du Dich auch nicht verglichen, aber seine Nachhilfe dankbar angenommen.
Also schau Dir doch einfach genau an, was Dein Bekannter von der Hochschule in der Vergangenheit richtig gemacht hat und was Dir vielleicht gar nicht so gefällt an seinem Weg. Pick Dir das heraus, was Du für Dich selbst übernehmen könntest.

Wenn Dich die Selbstzweifel quälen, weil Du andere für besser hältst als Dich, dann helfen Dir folgende Punkte:

• Stelle prominente Kollegen nicht auf ein Podest!

Es ist toll, dass sie es geschafft haben. Das heißt aber gar nicht, dass Du es nicht auch schaffen kannst. Und Deine Kollegen sind immer noch ganz normale Menschen. Du musst jetzt nicht in Ehrfurcht vor ihnen erstarren, wenn Du sie siehst. Frag sie lieber, welche Tipps sie für Dich haben.

encorePlus Selbstzweifel Künstler

 

• Frage Dich nicht, warum der Kollege mehr kann als Du!

Die Frage müsste heißen: „Ist das mehr, was er kann, oder nur anders?“ Vermutlich besitzt er tolle Fähigkeiten, in die er auch viel Arbeit investiert hat und die er super präsentiert. Vielleicht kannst Du das Gleiche, Du hast nur Deinen Fokus noch nicht darauf gelegt. Wenn Dir das gefällt, was er da auf der Bühne macht, probier es doch aus. Aber mach es auf Deine Weise.

• Finde Deine Talente und kopiere nicht die Talente anderer.

Jeder Mensch ist anders. Also wieso solltest Du genau das Gleiche genau gleich gut können wie andere? Der eine spricht unheimlich gerne frei, der andere braucht eben ein Skript für seine Präsentation. Finde heraus, was genau Dir Spaß macht, denn das ist meist das, was man auch gut kann. Und bau auf das, was Du kannst – Selbstvertrauen, nicht Selbstzweifel!

• Stelle nicht Dein Glück in Frage!

Wieso solltest Du nicht auch Glück haben? Es kommt bestimmt auch einmal zum genau richtigen Zeitpunkt.

• Es gibt keine gleichen Wege für Künstler, jeder Weg ist anders.

Jeder geht unterschiedlich an die Sache ran, jeder trifft andere Menschen, die ihm weiterhelfen. Also vergleich Deinen Weg nicht mit dem Deines Kollegen. Behalte lieber im Blick, wer und was Dich selbst beeinflusst.

• Du musst Deinen Erfolg selber gestalten!

Deine Kollegen bieten Dir Anregung uns Austausch, aber sie können nicht Deine Karriere gestalten. Also probier Dinge einfach aus. Dann findest du eine Sache, die zu Dir passt und kannst damit weitermachen. Ein gelungenes Beispiel, wie es gehen kann, haben wir schon mal in unserem Blog beschrieben.

 

MEHR DAZU

Künstler und Selbstzweifel, Teil 2:
Perfektionismus adé!
Künstler und Selbstzweifel, Teil 3:
Der Weg ist das Ziel.

 

2 thoughts to “Künstler und Selbstzweifel – von anderen lernen statt vergleichen

Comments are closed.